Rezeptfrei - Rezeptfrei Bestellen - Rezeptfrei Kaufen - Tramadol Tropfen

tamiflu

xenical-01

Original EU Tamiflu (Oseltamivir)

Tamiflu (Wirkstoff: Oseltamivir) wird zur
Behandlung der Grippe (Influenza) eingesetzt.

Die Behandlungen für diese Medikamente werden nur bei Bedarf angeboten.   
  Wie wirkt der Inhaltstoff?

Für die Behandlung von Influenza wird der Wirkstoff Oseltamivir eingesetzt.

Die Influenza, auch als echte Grippe bezeichnet, wird durch eine Infektion mit den gleichnahmigen Viren hervorgerufen, die menschliche Zellen befallen und sich dort vermehren. Nach Heranreifung der Viren in den Zellen werden weitere, neue Zellen befallen. Dieser Prozess schwächt den Körper des Patienten. Bei Vorliegen einer Immunschwäche, zu den Risikogruppen gehören vor allem chronisch kranke und alte Menschen, kann eine Influenza tödlich verlaufen.

Der Wirkstoff Oseltamivir gehört zu den Neuramidase-Hemmern. Unter dem Begriff Neuramidase versteht man einen Vireneiweißstoff, der zur Verbreitung der Viren im Körper beiträgt. Der Wirkstoff Oseltamivir verhindert die Ausbreitung der Influenzaviren durch Bockade des Vireneiweißstoffes Neuramidase, wodurch das Immunsystem des Patienten gegen die im Körper vorhandenen Viren leichter vorgehen kann.

Hierdurch wird die Dauer der Erkrankung verringert und vorhandene Beschwerden und Symptome abgeschwächt. Es ist jedoch zu beachten, dass die Behandlung mit Oseltamivir baldmöglichst nach Auftreten der ersten Symptome einsetzen muss, spätestens mit zwei Tagen Verzögerung.

Die Erkrankung mit Influenza ist hochinfektiös. Menschen, die zu den Risikogruppen gehören und mit einem Grippepatienten in Kontakt waren, haben die Möglichkeit einer präventiven Einnahme des Wirkstoffs Oseltamivir.

Ein Ersatz für die Influenzaschutzimpfung ist das Medikament Oseltamivir nicht, da jedes Jahr verschiedene Arten der Viren für eine Grippewelle verantwortlich sind. Daher ist die jährliche Impfung immer an den jeweiligen Erreger angepasst und stellt einen Schutz vor einer bestimmten Infektion dar.

  Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

– Achtung, wenn Atembeschwerden chronischer Art und asthmatische Erkrankungen, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Funktionsstörungen der Nieren, Abwehrschwäche, oder schlechter allgemeiner Gesundheitszustand vorliegen

– Vorsicht ist ebenfalls bei der Therapie von Kindern unter zwölf Jahren geboten

 Schwangerschaft

Nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt sollte das Medikament während der Schwangerschaft und der Stillzeit angewandt werden. Im Übrigen ist von einer Einnahme während dieser Zeit abzuraten.

  Nebenwirkungen

Die bekannten und bedeutenden Nebenwirkungen, die auftreten können, sind genannt. Jeder Patient reagiert jedoch unterschiedlich auf den Wirkstoff, daher können zwar Nebenwirkungen auftreten, die Behandlung mit dem Wirkstoff kann jedoch auch ohne das Auftreten eventueller Nebenwirkungen verlaufen.

Allergische Reaktionen können möglich sein. Bei Verdacht auf eine Allergie gegen de Wirkstoff sollten Sie Kontakt zu Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer Apotheke suchen.

* manchmal auftretend: Erbrechen und Übelkeit
* manchmal auftretend: Schmerzen im Bauch

  Wechselwirkungen

Mit anderen Präparaten sind wesentliche Wechselwirkungen nicht wahrscheinlich.



Dieser Text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es werden nur klinisch bedeutende Informationen aufgeführt. Die Beschreibung ist neutral und basiert auf der vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten FACHINFORMATION. Die Informationen stellen keine Empfehlung oder Bewerbung des Präparates dar. Sie ersetzen auch nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.

Versandapotheken
EU registrierte Apotheken
  • support
    Kunden Hotline Kostenlos
    0800 - 133 5000

  • Schnellsuche



Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?