Rezeptfrei - Rezeptfrei Bestellen - Rezeptfrei Kaufen - Tramadol Tropfen

champix

champix-01

Original EU Champix (Vareniclin)

Das Arzneimittel Champix enthält den Wirkstoff Vareniclin. Champix dient zum Nikotinentzug.
Beipackzettel

MengeDosisPreisAnfordern
14 x 0.5mg & 11 x 1mg Tabletten Champix
(2 Wochen Startpaket)
--€ 99,00
28 Tabletten Champix
(2 Wochen Fortsetzungspaket)
1mg€ 109,00
56 Tabletten Champix (1 Monatspaket)1mg€ 175,00
112 Tabletten Champix (2 Monatspaketl)1mg€ 299,00
 Wie wirkt der Inhaltstoff?

Das Medikament beinhaltet den Wirkstoff Vareniclin, der erwachsene Personen bei der Aufgabe des Rauchens unterstützen soll.

Der Wirkstoff Vareniclin setzt sich auf körpereigene Rezeptoren. Auf diese Andockstellen setzt sich üblicherweise das Nikotin. Durch das andocken von Vareniclin werden sowohl das Verlangen des Körpers nach Nikotin als auch auftretende Enzugserscheinigungen vermieden. Damit kann das Nikotin nicht wie gewöhnlich wirken.

 Warnhinweise!

Sofern der Patient unter großem körperlichen Bewegungsdrang, motorischen Unruhezuständen, Depressionen oder Verhaltensveränderungen leidet, sollte das Präparat unverzüglich abgesetzt werden. Erfahrungsgemäß kann die Einnahme des Arzneimittels Champix® Depressionen und Selbstmordgefährdung hervorrufen.

Besteht bereits eine psychiatrische Erkrankung, kann eine Entwöhnung vom Rauchen mit und ohne Medikamenten diese verschlechtern. Erfahrungen bei der Anwendung an Patienten, die an Epilepsie leiden, bestehen nicht.

Wird Champix nach der Behandlung abgesetzt, kann dies beim Patienten eine erhöhte Reizbarkeit, Depressionen, Schlaflosigkeit und/ oder Rauchverlangen hervorrufen. Bei Auftreten einer dieser Erscheinungen ist der Arzt zu konsultieren. Unter Umständen ist es ratsam, die Dosis nicht sofort abzusetzen, sondern stattdessen stufenweise herabzudosieren.

Champix hat leichte bis mittlere Einwirkungen auf die Teilnahme am Straßenverkehr und die Bedienfähigkeit von Maschinen, da es Schwindelgefühle und Schläfrigkeit erzeugt.

Champix kann einen geringen bis mäßigen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen haben, indem es beispielsweise Schwindel oder Schläfrigkeit verursacht.

 Schwangerschaft und Stillzeit

Das Arzneimittel darf nicht während der Dauer der Schwangerschaft eingenommen werden. Auch während der Stillzeit sollte auf eine Einnahme verzichtet werden.

Im jeweiligen Fall muss abgewogen werden, ob es ratsam ist, mit dem Stillen aufzuhören, die weitere Einnahme von Champix® abzubrechen oder das Medikament trotz des Stillens weiter einzunehmen.

Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

Sofern der Patient überempfindlich gegen den Stoff Vareniclin oder einen weiteren Bestandteil reagiert, ist das Medikament für diese Person nicht zur Einnahme geeignet.

 Nebenwirkungen

Die bedeutendsten, bekannten Nebenwirkungen, sind nachfolgend genannt. Jeder Patient reagiert anders auf bestimmte Arzneimittel. Daher müssen Nebenwirkungen nicht unbedingt auftreten.

Hin und wieder treten allergische Reaktionen in Reaktion auf Arzneimittel auf. Sofern Sie Hinweise auf eine allergische Reaktion bemerken, konsultieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Apotheke.

– Alpträume, Kopfschmerzen, Übelkeit: sehr oft
– erhöhter Appetit, Schwindel, Schläfrigkeit, Störungen im Geschmacksempfinden, Verstopfung, Erbrechen, Blähungen, Beschwerden im Magen, Trockenheit im Mund, Störungen des Verdauungstrakts, Müdigkeit: oft

Bei einigen Menschen, die das Präparat einnahmen, wurde nach der Einführung von Champix® Depressionen, Selbstmordgedanken bzw. Änderungen im Verhalten, beispielsweise Aggressivität und unvernüftige Verhaltensweisen, festgestellt. Ferner lagen Mitteilungen über das Auftreten von Halluzinationen, Herzinfarkten, Gesichtsschwellungen und weitere Überempfindlichkeitsreaktionen vor.

 Wechselwirkungen

Bislang liegen keine Kenntnisse über krankheitssymptomrelevante Wechselwirkungen mit anderen Präparaten vor.

Patienten, die unter einer schweren Funktionsstörung der Niere leiden, sollten eine zeitgleiche Einnahme des Wirkstoffs Vareniclin (Champix®) und dem Magensäureproduktionhemmer H2-Antihistaminikum Cimetidin, welches z. B. zur Behandlung von Sodbrennen eingesetzt wird, vermeiden.

Der Blutdruck kann sinken, sofern das Medikament Champix® zeitgleich mit Nikotinpflastern verwendet wird. Die Konsequenz hieraus ist eine höhere Wahrscheinlichkeit für das Auftreten eventueller Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Erbrechen, Beschwerden bei der Verdauung und Müdigkeit.



Dieser Text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es werden nur klinisch bedeutende Informationen aufgeführt. Die Beschreibung ist neutral und basiert auf der vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten FACHINFORMATION. Die Informationen stellen keine Empfehlung oder Bewerbung des Präparates dar. Sie ersetzen auch nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.

Versandapotheke
EU registrierte Apotheken
  • support
    Kunden Hotline Kostenlos
    0800 - 133 5000

  • Schnellsuche



Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?